Chemie- und Pharmaindustrie

CO2 als Inertisierungsmittel

Viele chemische Prozesse werden aufgrund der hohen Reaktivität der Edukte mit Sauerstoff oder Luftfeuchte in inerten Atmosphären durchgeführt oder aufgrund von Brandgefahr in inertem Gas gelagert. Beispiele sind: Chemische Anlagen, Kohlestaubbunker, Metallstäube, Feinkunststoffe, Mehlsilos, Feinchemikalien und Pharmaka.

 

 

CO2 als Inertisierungsmittel
SOL für die Industrie
Möchten Sie uns etwas berichten? Möchten Sie mehr erfahren?
Kontaktieren Sie uns